Die Entstehung des Ortes Wildenau ist sehr stark mit der geschichtlichen Tradition des Schlosses Wildenau verbunden.

Im 14. Jahrhundert erwarben die Ahamer, ein altbayerisches Rittergeschlecht, Besitzungen in der Gegend um Wildenau und ließen ein Schloss erbauen. Schon damals gab es eine Schlosskapelle, die dem Hl. Georg geweiht war. Vom einst so stolzen Schloss, ist heute nur mehr ein bescheidener Rest übrig geblieben. Die Schlosskapelle mit den Reliquienschreinen der Märtyrer Sabinus, Columbina und Fortunatus ist aber nach wie vor erhalten.