1948

1949

 -19. Juni 1949 Waldfest im "Gsteineredt".Aus dem Reingewinn wird für Wildenau eine Straßenbeleuchtung mit 7 Lampen angeschafft

 - 26.Oktober 1949 Brand bei Simetsberger, Weber in Steinberg

1950

 - 28. Mai 1950 Brand des Heustadels von Kdt. Josef Grabner, Wildenau

1951

 - 12. Juni 1951 Das Wohn- und Wirtschaftsgebäude bei "Meininger" in Pirat brennt ab

 - 1. Juli 1951 50 jähriges Gründungsfest mit Fahnenweihe und Feldmesse. Fahenpatin wird Frau Theresia Ertl, Maschinenfabriksbesitzergattin, Wildenau. 36 Feuerwehren sind anwesend

1952

1953

1954

 - Gruppenfoto 1954

Gruppenfoto 1954 FF Wildenau

 - 7. Juli 1954 Großer Hochwassereinstz unserer Wehr. Zahlreiche Häuser entlan der Mettmacher-Ache stehen teilweise meterhoch unter Wasser

 - Wettbewerbsgruppe 1954

1955

1956

 - An die Marktgemeinde wird das Ansuchen um Übernahme des Straßenbeleuchtung in Wildenau, die seit 1928 besteht, gestellt.

 - 15.Juli 1956 Feuerwehrfest mit Motorspritzen-Weihe

1957

 - Kommandant 1957 bis 1968 Josef Pointecker

 - 26. Mai 1957 Scheunenbrand bei Engelbert Frauscher, Woflbauer in Wieselberg

1958

 - 1958 der Löschzug Au wird aufgelöst

 - 6. Juli 1958 Scheunenbrand bei Johann Stöckl, Wernerbauer in Niederham, infolge Heuselbstentzündung.

 - 5. November 1958 Bei Ferdinand Katzlberger, Heißbauer in Döging wird der Dachstuhl des Rinderstalles ein Raub der Flammen.

1959

 - Bau einer neuen Zeugstätte mit zwei Garagen und Schlauchturm

Zeugstätte 1959

 - Anschaffung eines Mannschafts und Gerätewagens

1960

 - 29. Mai 1960 Weihe des neuen Zeughauses und des Gerätewagens durch Pfarrer Franz Wimmer

1961

1962

1963

1964

1965

 - Ankauf einer neuen Sirene

1966

 - 8. September 1966 Bei Georg Reitsberger, Sepp in Wieselberg, brennt der Dachstuhl des Wirtschaftsgebäudes ab

 - 16. November 1966 Scheunenbrand bei Josef Lengauer, Priewasser in Remoneuberg/Polling

1967

1968

 - Kommandant 1968 bis 1973 Felix Angleitner

 - 19. Juni 1968 Bei Zwink-Bleckenwegner in Aspach wird durch Blitzschlag die Scheune vernichtet

 - Jugendgruppe 1969

Jugendgruppe 1969 FF Wildenau

1969

 - August 1969 Zimmerbrand im 1. Stock bei Fam. Clemens, Schloßbesitzer in Wildenau

1970

 - Mit 1970 werden die Leichentransporte in den Gemeinden Aspach, Polling, Kirchheim, St. Veit i.I. eingestellt. Zwischen 1924 und 1970 werden ca. 1000 verstorbene Personen zur letzten Ruhestätte gebracht. Herr Wilhelm Irran in Aspach übernimmt die Leichenbestattung.

Pferdegespann Leichentransport

1971

1972

 - 21. Jänner 1972 Zimmerbrand bei Fam. Stangl in Roith