Eine 27-Jährige aus dem Bezirk Braunau lenkte am 12. Juni 2019 gegen 21:50 ihren PKW im Ortsgebiet in Wildenau, auf der Badeseestraße in Richtung Ortskern, direkt neben dem Feuerwehrhaus in angrenzende Brückengeländer.

Aus unbekannter Ursache fuhr die Lenkerin auf Höhe des Feuerwehrhauses der FF Wildenau nach rechts über die Gehsteigkante, auf den Gehsteig, woraufhin ein Reifen platzte. Dadurch geriet sie auf die linke Fahrspur und rammte zwei der dort geparkten Fahrzeuge. 

 

Danach sprang sie ungebremst schräg über den nebenliegenden Bach, gegen das Brückengeländer. Das Fahrzeug kam schließlich auf dem Brückengeländer zum Stillstand, verkeilte sich dort aber mit dem Geländer und drohte in den Bach zu stürzen. 

Da im Feuerwehrhaus bereits einige Kameraden vor Ort waren, konnten die Rettungskette sofort in Gang gesetzt werden und die ersten Sicherungs- und Rettungsmaßnahmen schnell durchgeführt werden. Zusätzlich zu den Kameraden eilte auch Frau Dr. Barbara Karrer zur Einsatzstelle, um die ärztliche Erstversorgung zu übernehmen. 

 

Die insgesamt 31 Mann der Feuerwehr Wildenau wurden durch die Feuerwehr Aspach, 4 Rotkreuzmitarbeitern, dem Notarzt und der Polizei bei diesem Einsatz unterstützt.

Nach Abtransport der Verletzten Person wurde die Schadenslage begutachtet. An dem Fahrzeug der Lenkerin, sowie an den zwei geparkten Fahrzeuge der Feuerwehrkammeraden entstand jeweils ein Totalschaden.